Diepholzer Gutscheine sollen in die zweite Runde gehen

CDU/FDP in Diepholz beantragen Neuauflage des SonderprogrammsAm morgigen Mittwoch werden die Fraktionen der CDU/FDP im Rahmen der Beratungen des Hauhalts 2021 eine Neuauflage des Sonderprogramms „Diepholzer Gutscheine“ beantragen, wie aus der Pressemittei

Am morgigen Mittwoch werden die Fraktionen der CDU/FDP im Rahmen der Beratungen des Hauhalts 2021 eine Neuauflage des Sonderprogramms „Diepholzer Gutscheine“ beantragen, wie aus der Pressemitteilung der Fraktionen hervorgeht. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres hatten die Fraktionen im Stadtrat die kreative Idee eingebracht und den Weg für eine erfolgreiche Wirtschaftsförderung geebnet. Wie im Vorjahr sollen auch im Jahr 2021 wieder Gutscheine im Wert von 10,00 € an alle Diepholzer Bürger verschickt werden, die dann im lokalen Einzelhandel, in der Gastronomie und bei Dienstleistern eingelöst werden können.

Nach Abschluss der Aktion im vergangenen Jahr wurde durch die Stadt mitgeteilt, dass insgesamt 11.080 Gutscheine, das entspricht 74 %, bei 89 teilnehmenden Betrieben eingelöst wurden. Die Zufriedenheit bei den Unternehmen lag zudem bei über 92% und hat nach mehrheitlicher Auffassung der Gewerbetreibenden die Kaufbereitschaft erhöht. 

„Die Idee der „Diepholzer Gutscheine war im vergangenen Jahr ein voller Erfolg und hat gezeigt, dass wir auch als Stadt unseren Einzelhandel vor Ort unterstützen können. Gerade jetzt nach einer langen und anhaltenden Lockdownphase wollen wir diese Erfolgsidee wieder aufgreifen und gemeinsam ein weiteres Zeichen für die Unterstützung unserer Geschäfte vor Ort setzen,“ erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende Gerhard Albers den Gemeinschaftsantrag der CDU/FDP.

„Unsere Innenstadt und unsere Geschäfte vor Ort sind für Diepholz von zentraler Bedeutung. Mit der Aktion „Diepholzer Gutscheine 2021“ wollen wir daher einen erneuten Beitrag zur Stärkung des Handels leisten und den Fokus auf die Möglichkeiten hier vor Ort legen,“ schließt sich FDP-Ratsherr Wilhelm Reckmann der Idee an. 

Die Grundlagen für die Umsetzung des Antrages sind mit der Aufnahme der Haushaltsmittel in den Haushalt 2021 erfolgt. Die Beschussfassung erfolgt zu gegebener Zeit in den entsprechenden Ausschüssen.

Wir sind Diepholz. „Wir wollen unseren Einzelhändlern vor Ort mit unserer erneuten Aktion neue Hoffnung geben. Gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern kann die Stadt Diepholz so einen weiteren Schritt aus der Krise machen und dafür sorgen, dass wir auch weiterhin auf die Dienstleistung und das Angebot zahlreicher Betriebe im Stadtgebiet vertrauen dürfen,“ so CDU-Ratsherr Marcel Scharrelmann abschließend. 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben