v.l. MdB Axel Knoerig, Ulrich Halfpap, Sabine Wilker, Wilhelm Paradiek, Tilmann Kuban, Bgm. Florian Marré, Stadtratsfraktionsvorsitzender Gerd Albers
v.l. MdB Axel Knoerig, Ulrich Halfpap, Sabine Wilker, Wilhelm Paradiek, Tilmann Kuban, Bgm. Florian Marré, Stadtratsfraktionsvorsitzender Gerd Albers

Der regionale CDU Kandidat für die Europawahl Tilman Kuban zeigt sich fasziniert von der Vielzahl an Kunstobjekten des Skulpturenpfades der Stadt Diepholz, die mit Hilfe von EU Fördergeldern, großem ehrenamtlichen Engagement und viel Herzblut des Projektpaten Ulrich Halfpap umgesetzt werden konnten. Ob Friedenszeichen, die Wolke oder die von Schülern gefertigte Brückenkunst „Die Welt steht Kopf“, alles weckte das Interesse des CDU Kandidaten.

Zuvor traf sich Tilman Kuban im Rathaus der Stadt Diepholz mit Bürgermeister Florian Marré, dem Bundestagsabgeordneten Axel Knörig, dem CDU Fraktionsvorsitzenden Gerhard Albers, der stellvertretenden CDU Stadtverbandsvorsitzenden Sabine Wilker, dem Ortsvorsteher von Aschen Wilhelm Paradiek und dem Ratsherrn und Projektpaten für den Skulpturenpfad der Stadt Diepholz Ulrich Halfpap. Kuban interessierte sich für die aktuellen Europa Förderprogramme und deren Umsetzung. Der Bürgermeister machte deutlich welche Chancen und Möglichen genutzt werden können, wenn es gelingt bürokratische Hindernisse abzubauen. Bei seiner Thouars Reise zur Vorbereitung des 50 jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft, habe er gespürt, dass echte Partnerschaft in den Herzen der Menschen stattfindet, so der Bürgermeister. Er lud den Kandidaten Tilman Kuban ein, als Abgeordneter des EU Parlaments, am Europaabend, der Feierlichkeiten teilzunehmen. Im gegenseitigen Austausch betonte Kuban, dass er Herz und Verstand einsetzen werde, um die Bedürfnisse der Bürger dieser Region im Europäischen Parlament zu vertreten.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben