Knoerig reist nach Rumänien

Vermittlung von 50 Saisonarbeitern an kleinere Höfe im Wahlkreis geplant

Der heimische Abgeordnete Axel Knoerig ist kürzlich im Auftrag der CDU/CSU-Bundestagsfraktion nach Rumänien gereist. Laut einer Pressemittei- lung hat er sich in der Region Siebenbürgen über die Lage der deutschen ev.- luth. Minderheit informiert. Im Rahmen der Gespräche mit Vertretern von Kir- che und Kommunen ergaben sich auch für den Wahlkreis interessante Themen.

 So wurde Knoerig vom Pfarrer der Kirchengemeinde Reghin (Sächsisch-Regen) und dem stellvertretenden Bürgermeister die Vermittlung landwirtschaftlicher Saisonarbeiter angeboten. „Rund 50 rumänische Arbeitskräfte könnten im nächsten Jahr in den Wahlkreis kommen“, erklärt Knoerig. „In Kooperation mit den heimischen Landvölkern möchte ich gerade kleineren Höfen die Vermitt- lung ermöglichen, weil sie oft nicht in der Lage sind, selbsttätig ausländische Saisonkräfte zu akquirieren.“ Der Abgeordnete ergänzt: „Die 70-Tage-Regelung bei der Saisonarbeit, die 2015 für einen Zeitraum von vier Jahren eingeführt wurde, soll übrigens entfristet werden. Der Koalitionsausschuss von Union und SPD hat gerade beschlossen, dass die bis Ende 2018 geltende Regelung unbe- fristet verlängert wird.“ Vor 2015 lag die Vorgabe bei 50 Arbeitstagen.

Ein weiteres Thema in den Gesprächen mit den rumänischen Kirchenvertretern war die Entwicklung der diakonischen Arbeit. In diesem Zusammenhang be- richtete Knoerig über verschiedene heimische Einrichtungen bzw. Dienstleis- tungen der evangelischen Kirchengemeinden im Wahlkreis. „Hier besteht ein wachsendes Interesse, denn die Zahl der Kooperationen zwischen Kirche und Kommunen beim Betrieb von Kitas oder Seniorenheimen nimmt zu“, so der MdB. Konkret wurde er um Hilfestellung dabei gebeten, den Kontakt zwischen einem deutschen Seniorenheim und der Siebenbürger Kirche herzustellen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben